News & Updates

hier:

Aktuell: 

Freiwilligenseminar 2019 in Bonn

13.04. und 14.04.2019
Ort: Gustav-Stresemann-Institut
Langer Grabenweg 68
53175 Bonn
mit den
Aktionsgruppen der Deutschen Welthungerhilfe

Freiwilligenseminar 2019

Die Aktionsgruppe Berlin der Deutschen Welthungerhilfe e.V. war bei der Veranstaltung der Deutschen Welthungerhilfe Bonn dabei.
weiterhin auch am 14.04.2019
Mitgliederversammlung Förderkreis der Deutschen Welthungerhilfe e.V.

Ein beeindruckendes, sehr professionell vorbereitetes Programm. Von der ersten Minute eine anleitende Enwicklung des Kennenlernens. Man konnte rasch evtl. vorhandene Scheu ablegen und voll mitwirken.

Sehr angenehm war der konsequent eingehaltene Zeitplan zu den einzelnen Arbeitspaketen.

Gut sichtbar wurden die beeindruckenden Leistungen und Erfolgsmodelle der einzelnen Aktionsgruppen präsentiert. Motivation zum Weiterentwickeln angestoßen.

Eine Konzeptvorstellung der Strategie der Organisation für die nächsten Jahre hat voll überzeugt.  Mit viel Handwerkszeug aus den bisherigen Erfahrungen, wird an die Projekte herangegangen.


Besonders hervorzuheben sind die interessanten Fachvorträge, die zum Teil erschreckend unter die Haut gingen.
Sehr großen Respekt vor den Helfern im Einsatz! Man fragt sich, wie die das Erlebte verkraften können.

Höchst interessant auch das Sicherheitskonzept und das Risikomanagement, das die Welthungerhilfe fährt!

 Resümee:
Die Qualität und der Ort der Veranstaltung sind als „sehr gut“ zu bezeichnen.

Wir danken allen Mitwirkenden herzlich für dieses herausragende Seminar.

Auch wir werden in 2019 mit Aktionen und Veranstaltungen weitermachen, unser Netzwerk erweitern und wieder einen Beitrag zu „Schule macht satt“ leisten.

Bitte unterstützen Sie uns dabei.

Informationen unter info@welthungerhilfe-agberlin.de

"Grünen Woche" am 22.01.2019

Berlin 19:00 Uhr Neujahrsempfang in der Messehalle 5.2
Veranstalter ist die BMZ mit
Dr. Gerd Müller
Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

KINDERARBEIT STOPPEN!

Die Aktionsgruppe Berlin der Deutschen Welthungerhilfe e.V. war bei der Veranstaltung des BMZ in Halle 5.2 auf der Grünen Woche dabei.

Die Veranstaltungen haben mir auch einen erweiterten Bezug auf die Dinge gegeben, die mich schon beeinflusst haben.

Es war auch gestern sehr informativ. Ein interessantes Interview zuerst mit den beiden Präsidentinnen (Brot für die Welt und WHH) und danach ein Zweites -gemeinschaftlich mit der Landwirtschaftsministerin- hat in Summe das volle Dilemma  im Zusammenhang mit dem Hunger erkennen lassen. Das ohne Berücksichtigung der jeweiligen politischen Lage (was ja auch richtig ist)

Es hilft nichts, der Verbraucher muss anfangen. Also, ich auch!

Unsere spezielle Unterstützung für das Projekt der WHH in Burundi bestätigt hier den richtigen Ansatz der Arbeit der Aktionsgruppe Berlin.

Wir werden auch in 2019 mit Aktionen und Veranstaltungen unser Netzwerk erweitern und wieder einen Beitrag zu „Schule macht satt“ leisten.

Bitte unterstützen Sie uns auch dabei.

Ulf Bruger, Mitglied des Vorstandes

Informationen unter info@welthungerhilfe-agberlin.de

"Grünen Woche" am 18.01.2019

Berlin ab 8:30 Uhr Rundgang in der Messehalle 5.2
Veranstalter ist die BMZ mit
Dr. Gerd Müller
Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

EINE WELT OHNE HUNGER IST MÖGLICH!

Die Aktionsgruppe Berlin der Deutschen Welthungerhilfe e.V. war bei der Veranstaltung des BMZ in Halle 5.2 auf der Grünen Woche dabei.

Auf interessante Informationen und Interviews folgten Beifall für verschiedenste Aktionen, die in Zusammenhang mit dem Thema in Afrika und in anderen Ländern stattfinden.

Bundesminister Müller hatte genau die richtige Mischung aus Fakten und Emotion um die Kernprobleme und Ursachen aufzuzeigen:

-Die Internationale Lebensmittelwirtschaft muss die Lieferkette ändern und die Erzeugung höher am Produktpreis beteiligen.

-Wir kaufen die nicht genug Fairtrade ein und verursachen dadurch Kinderarbeit.

-Durch die Kinderarbeit wird auch der Bildungsnotstand herbeigeführt und die Zahl der Geburten erhöht. 

Unsere spezielle Unterstützung für das Projekt der WHH in Burundi bestätigt hier den richtigen Ansatz der Arbeit der Aktionsgruppe Berlin.

Wir werden auch in 2019 mit Aktionen und Veranstaltungen unser Netzwerk erweitern und wieder einen Beitrag zu „Schule macht satt“ leisten.

Bitte unterstützen Sie uns auch dabei.

Es ist empfehlenswert speziell diese Halle zu besuchen.

Informationen unter info@welthungerhilfe-agberlin.de

"Große Operngala" am 27.12.2018

20:00 Uhr Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie
Große Operngala in Zusammenarbeit mit der
Aktionsgruppe Berlin der Deutschen Welthungerhilfe e.V. | Konzertdirektion:  moventa| Dr. Dauskardt

Große Operngala 2018

Die Aktionsgruppe Berlin der Deutschen Welthungerhilfe e.V. war bei der Veranstaltung der Konzertdirektion Dr. Dauskardt (Moventa) dabei.

„Wenn Sie wieder so eine Veranstaltung haben, werde ich bei mir dafür Werbung machen, soviel wie möglich“ 

(Besucher am Stand der Aktionsgruppe Berlin der Welthungerhilfe e.V.)

Über die Anmoderation vorgestellt hat, Frau Bärbel Dieckmann -als Präsidentin der Welthungerhilfe  a.D.- einen kurzen Abriss aus der Projektarbeit der Gesamtorganisation gut vermittelt. Verbunden war die Ansprache mit der bemerkenswerten Aussage: „ Ich habe in den letzten 10 Jahren viele Länder besucht in denen unsere Projekte durchgeführt wurden und werden. Ich habe keine Maßnahme erlebt, die nicht dazu geführt hat, dass es nicht nachher besser war als vorher.“ 

„Auch wenn es in vielen Regionen Umstände gibt, die wir uns hier nicht vorstellen können, sind die Menschen dort mit Optimismus dabei. Hauptträger der Zusammenarbeit sind die Frauen“  so Frau Dieckmann.

 Resümee:
Die Qualität und der Ort der Veranstaltung sind als „sehr gut“ zu bezeichnen.

Dass wir nicht allein mit unserer Meinung waren, zeigte der über 5 Minuten währende Schluß-Applaus der Besucher.

Wir werden auch in 2019 mit Aktionen und Veranstaltungen unser Netzwerk erweitern und wieder einen Beitrag zu „Schule macht satt“ leisten.

Bitte unterstützen Sie uns auch dabei.

Informationen unter info@welthungerhilfe-agberlin.de